Jobs & Spirit blog

Was benötige ich als Krankenschwester für einen Arbeitsplatz in Deutschland?

In diesem Eintrag finden Sie für den Beruf der Krankenschwester und des Krankenpflegers (jetzt Pflegefachfrau und Pflegefachmann – ehemals Gesundheits- und Krankenpfleger) Informationen zu allen notwendigen Dokumenten und Prozessen vom Erhalt des Arbeitsvertrags bis zur Ankunft in Deutschland.

Jobs & Spirit

Folgende Dokumente und Prozesse sind notwendig für den Arbeitsbeginn in Deutschland:

  • Arbeitsvertrag
  • Stellenbeschreibung
  • Ausbildungsplan
  • Defizitbescheid
  • Vorabzustimmung

Visumverfahren

checklist, clipboard, questionnaire
Picture taken from Pixabay

Im Moment sind folgende Verfahren für das Visum möglich:

  • Beschleunigtes Fachkräfteverfahren unter Beteiligung der Ausländerbehörde
  • Verfahren nach § 16d Aufenthaltsgesetz gegenüber ZAV
  • Verfahren nach § 26 Abs.2 BeschVO-Westbalkanregelung (Dieses Verfahren läuft nach derzeitigem Stand bis zum 31.12.2023)

Die im Moment schnellste und beste Lösung, soweit die Möglichkeit besteht, ist das beschleunigte Fachkräfteverfahren, womit wir uns in einem der nächsten Einträge beschäftigen werden.

Stellenbeschreibung

Die Stellenbeschreibung wird von der Bundesagentur für Arbeit verlangt und vom Arbeitgeber ausgefüllt. Das Formular gibt es hier:

Gegebenenfalls muss eine ausführliche Stellenbeschreibung auf dem Briefkopf des Arbeitgebers vorgelegt werden.

Ausbildungsplan

Der Ausbildungsplan wird vom Arbeitgeber (Pflegeheim oder Krankenhaus) erstellt und sollte mindestens folgende Informationen enthalten:

  • Die innerbetriebliche, praktische und theoretische Ausbildung im Pflegeheim oder Krankenhaus
  • Name und Adresse der Sprachschule inklusive Datum des Beginns und Endes des Sprachlehrgangs
  • Angabe der Krankenpflegeschule – Inhalt und Dauer der Ausbildung (Beginn – Ende)

Bei Bedarf können sich Arbeitgeber bei uns melden und wir können eine Vorlage schicken.

Defizitbescheid

Ein Defizitbescheid oder Feststellungsbescheid wird Ihnen ausgestellt, nachdem Sie alle für die Anerkennung notwendigen Dokumente an die zuständige Behörde in das Bundesland geschickt haben, in dem Sie vorhaben zu arbeiten.

Welche Dokumente hierzu notwendig sind, finden Sie in einem gesonderten Eintrag zum Defizitbescheid.

Sollten Sie bereits einen Defizitbescheid aus einem Bundesland haben, würden aber gerne in einem anderen Bundesland arbeiten, müssen Sie die Abgabe Ihrer Dokumente beantragen. Auf Anfrage können wir Ihnen hierbei gerne behilflich sein.

Ein Defizitbescheid zeigt auf, über welche Defizite Sie noch verfügen, bzw. wo der Unterschied zwischen Ihrer Ausbildung und einer Ausbildung in Deutschland liegt. Um diese Unterschiede zu auszugleichen, werden Ihnen zwei Möglichkeiten angeboten: eine Kenntnisprüfung oder ein Anpassungslehrgang.

In manchen Bundesländern besteht bei genug Arbeitserfahrung für Kandidaten aus einem nicht EU-Staat die Möglichkeit einer direkten Anerkennung, was beutetet, dass weder eine Kenntnisprüfung noch ein Anpassungslehrgang abgelegt werden muss.

Kandidaten aus EU-Staaten bekommen in der Regel eine direkte Anerkennung. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass das notwendige Sprachzertifikat, in der Regel B2 Goethe, telc oder ÖSD, vorgelegt wird.

Kenntnisprüfung oder Anpassungslehrgang?

Kenntnisprüfung

Die Kenntnisprüfung muss an einer staatlich anerkannten Krankenpflegeschule oder einer vergleichbar anerkannten Einrichtung abgelegt werden. Sie umfasst einen mündlichen, schriftlichen und praktischen Teil. Die genauen Anforderungen bzw. Themenbereiche findet jeder Kandidat individuell in seinem Defizitbescheid.

Ein Beispiel aus einem Defizitbescheid finden Sie hier:

Die Kenntnisprüfung ist die häufiger angebotene Variante und auch die einzige Möglichkeit für Umschüler oder Kandidaten, die in einem Heim arbeiten wollen. Anpassungslehrgänge können gewöhnlich nur an bestimmten größeren Krankenhäusern abgelegt werden.

Anpassungslehrgang

Vereinfacht gesagt kann man sich einen Anpassungslehrgang wie ein längeres Praktikum in verschiedenen Abteilungen eines Krankenhauses vorstellen. Der Anpassungslehrgang endet mit einem Abschlussgespräch, in welchem entschieden wird, ob der Anpassungslehrgang erfolgreich beendet wurde. Für den praktischen Teil der Ausbildung werden dem Arbeitnehmer Praxisleiter zur Seite gestellt. Die Dauer des Anpassungslehrgangs und die notwendigen Abteilungen, die durchlaufen werden müssen, werden auch hier im Defizitbescheid bestimmt.

Je nach Bundesland und Defizitbescheid wird die Dauer des Anpassungslehrgangs auf unterschiedliche Weise angegeben, häufig erfolgt diese Angaben in Stunden. Da kein uns bekanntes Krankenhaus mehr als 9 Monate Anpassungslehrgang akzeptiert ist es wichtig die Stundenzahl in Monate umzurechnen. In manchen Defizitbescheiden wird dieser Wert angegeben, was in diesem Beispiel nicht der Fall ist.

Um eine ungefähre Monatsangabe zu erhalten müssen alle Studen zusammengezählt und durch 162 geteilt werden:

120+260+220+140+80= 820

820 / 162 = 5

In diesem Fall würde es sich um etwa 5 Monate Anpassungslehrgang handeln.

Vorabzustimmung

Die Vorabzustimmung ist das letzte Dokument, dass Sie im Visumsprozess erhalten und nach dem Erhalt dieses Dokuments können Sie einen Visumstermin vereinbaren. Diesen Schritt werden wir in der jeweiligen Landessprache in anderen Einträgen erklären.

Wir hoffen, dass Ihnen diese Übersicht geholfen hat und folgen Sie uns für weitere nützliche Informationen.

Ihr Jobs & Spirit Team

6 thoughts on “Was benötige ich als Krankenschwester für einen Arbeitsplatz in Deutschland?”

  1. Just desire to say your article is as amazing. The clarity in your post is simply nice and i can assume youre an expert on this subject. Well with your permission allow me to grab your RSS feed to keep updated with forthcoming post. Thanks a million and please continue the gratifying work. Add Free link

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *